Aktuelles

Innenentwicklung

Veränderungen im BauGB 2013 - Innenentwicklung betreffend

Mit einer einige Zeit zurückliegenden Änderung des BauGB ist im § 1 a (2) folgender Satz angefügt worden: „Die Notwendigkeit der Umwandlung landwirtschaftlich oder als Wald genutzter Flächen soll begründet werden; dabei sollen Ermittlungen zu den Möglichkeiten der Innenentwicklung zugrunde gelegt werden, zu denen insbesondere Brachflächen, Gebäudeleerstand, Baulücken und andere Nachverdichtungsmöglichkeiten zählen können.“

Der Umgang mit dem Innenentwicklungspotenzial wird in den Kommunen vor allem von zwei Seiten initiiert: die einen suchen nach Möglichkeiten, weitere Wohnungen anbieten zu können, die anderen suchen nach Wegen, das Leben im Ort zu kräftigen.

Grund genug, entsprechende Überlegungen einzuleiten, wenn die Innenentwicklung nicht ohnehin Selbstzweck hat. Ich biete dazu gern meine fachkundige Unterstützung an. Vielleicht haben Sie Lust oder Bedarf, einen passenden Text zu lesen: "Innenentwicklung in ländlichen Gemeinden"